Was sind die besten Teebaumöle?

Victor Graupner

Sie können sie nicht kaufen und ich kann sie auch nicht machen. Und ja, ich mache kein Öl in meinen Teebaumölen. Aber ich kann Ihnen sagen, dass einige Teebaumöle sehr gut sind und einige nicht so gut.

Lassen Sie uns herausfinden. Zuerst werde ich die verschiedenen Öle beschreiben, die wir zur Verfügung haben und einige der besten. Als nächstes werde ich Ihnen sagen, welche für Ihr Teebaumöl zu verwenden, der beste Weg, es zu verwenden und wie es zu speichern, um herauszufinden, welche am besten für Sie ist. Ich sage Ihnen auch, wie man das beste Teebaumöl für das Geld zu bekommen. Dann werde ich auch die verschiedenen Möglichkeiten besprechen, wie Menschen das Öl finden können, das sie brauchen. Schließlich werde ich erklären, was Teebaumöle sind und ihre Rolle im Tee. Im Unterschied zu Exquisit Einbauherd Ehe 156 1 Ubz kann es ergo auffällig leistungsfähiger sein. All das und vieles mehr wird in meinem Buch "How to Use Tea Tree Oils and Their Effects on Tea" diskutiert. Ich hoffe, Sie finden diesen Blog nützlich und ich wünsche Ihnen guten Tee! Teebaumöle für Tee. Für die meisten Menschen ist Tee ein sehr altes und kompliziertes Getränk. Es ist schon lange Teil unseres Lebens, bevor irgendjemand von Feuer, Sonne, Feuergeistern oder sogar dem ersten Teebaumbaum wusste. Dies ist eines dieser alten Dinge, die das Leben der Menschen ein wenig kompliziert fühlen lassen können. Zum Glück denke ich, dass es dein Leben schöner machen wird. Wie Sie sehen können, sind die Öle, über die ich in diesem Blog spreche, nicht neu. Das erste Öl, das wir jemals in Tee rochen, war Tisanes und das war lange bevor Teebaumöl überhaupt existierte. In der Tat sind Tisanes nicht die einzige Art von Ölen, die einem Tee einen einzigartigen Geschmack, Geruch oder Aroma geben können. Aber Tisanes sind die, die ich vorschlagen würde, die meisten Menschen haben gerochen, wenn sie jemals versucht haben, Teebäume als Teebaumöl zu verwenden. Sie sind: Tisanes sind eine Art von Oleoresin, ein ölhaltiges Öl, das durch Trocknen von Teebaumwurzeln und dann einweichen sie in Wasser für einige Stunden oder sogar für ein paar Tage hergestellt werden kann. Diese Öle geben auch einen intensiveren und aromatischen Geschmack als andere Öle. Da sie sich so sehr von den anderen Ölen unterscheiden, werde ich in den kommenden Wochen und Monaten näher auf jedes dieser Öle eingehen. Aber um die Tisanes zusammenzufassen: Sie sind sehr reich an Oleoresin und werden oft in größeren Mengen verkauft als die Öle anderer Teebaumöle. Es gibt viele andere Öle, die als Tisanes gelten, aber nicht alle von ihnen wurden in Teebäumen verwendet. In der Tat, viele TeebaumÖle werden nur in sehr spezifischen Tees und nicht in jedem anderen Tee verwendet.

Aber jetzt werden wir herausfinden, welche der Tisanes Sie in Ihrer Teekanne verwenden können. Ich werde auch über den Unterschied zwischen den Ölen sprechen, und was Sie tun können, um sie besser zu verwenden. Zunächst werden die am häufigsten verwendeten Öle Leinsamen, Sojabohnen, Oliven, Cashew und Soja verwendet. Es gibt viel mehr Öle da draußen, aber die meisten Menschen machen sich nicht die Mühe, viel Forschung über sie zu tun. Die Öle sind sehr unterschiedlich in ihren Eigenschaften, was es sehr schwierig macht, das zu wählen, das Sie für Ihren Tee verwenden werden. Und obwohl das Öl als Tisane bezeichnet wird, werden einige Leute nicht wissen, was das Wort bedeutet, wenn sie diesen Namen sehen, aber das Öl hat eine ganz besondere Eigenschaft. Es gibt keinen Grund, dieses Öl für Teebeutel oder für andere Zwecke zu verwenden. Und das ist eindrücklich, vergleicht man es mit Teebaumöle.